Situationsorientiertes Arbeiten

Photo der Projektwand zu Obst- und Gemüsesorten
Projektwand zu Obst- und Gemüsesorten

Wir arbeiten in unserem Kindergarten mit den Kindern nach dem situationsorientierten Ansatz.

Das heißt: wir beobachten die Kinder (Verhalten, Malen, Sprechen, Bewegen, Spielen) und sprechen mit den Kindern über ihre Interessen, Bedürfnissen, Träume und Vorlieben.

Die Themen der Kinder werden dann in den Mittelpunkt gestellt.

Das, was die Kinder am Meisten beschäftigt, wird von den Erziehern in Projekten, Angeboten thematisiert. Praktische Beispiele werden dazu gesucht, Lieder gesungen, darüber gesprochen, experimentiert, Geschichten und Märchen erarbeitet und vieles mehr. Ebenso bringen die Kinder ihre Ideen und Vorstellungen mit ein.

Plakat der Mäusegruppe zum Thema "Herbst"
Thema „Herbst“ in der Mäusegruppe

Dies kann z.B. sein:

  • Exkursionen, in den Wald oder in die Stadt,
  • Ausflüge
  • Jahreszeiten kennen lernen, St. Martin, Weihnachten,
  • eine Baustelle in Zewen,
  • die Geburt eines Geschwisterkindes,
  • die Fußballeuropameisterschaft,
  • Experimente,
  • Gestalten, malen, basteln, kochen und backen
Bastelnde Kinder
Bastelnde Kinder

Außerdem sind wir bemüht, die Arbeit mit den Kindern für die Eltern und die Öffentlichkeit transparent zu gestalten; d.h. wir informieren durch Elternbriefe, Aushänge an den Gruppenpinnwänden, Elternabende.

Dankbar sind wir für Anregungen, Impulse und Mitarbeit der Eltern. Während unserer Arbeit und unseren alltäglichen Situationen steht das Kind im Vordergrund.